Haßloch: 20 Verletzte nach Bremsmanöver eines Schulbusses

Beim Bremsmanöver eines Schulbusses zogen sich am Morgen in Haßloch 20 Insassen leichte Verletzungen zu. Der Bus war nach Polizeiangaben mit 59 Schülern und vier Lehrern besetzt, als der Mann am Steuer mit einer Vollbremsung den Zusammenstoß mit einem VW Polo verhinderte. Die Verletzten seien im Bus gestanden und stürzten, heisst es. Der 80-jährige VW-Fahrer habe zuvor den Bus überholt und sei ganz knapp vor dem Fahrzeug wieder eingeschert, teilte die Polizei mit. Zum Zusammenstoß sei es aber nicht gekommen. (mho) Bild: Symbolbild