Haßloch: Kleingartenanlage dient als Schmuggellager

In einer Kleingartenanlage nahe Haßloch haben Beamte der Zollfahndung Stuttgart am 19. April 2016 knapp 60.000 Stück unversteuerte Zigaretten aufgefunden. Gut versteckt, zwischen Steinplatten, schmuggelte der Fahrer des litauischen Transporters die unversteuerten Zigaretten nach Deutschland ein. Den Zeitpunkt, als die Bande sich am Schmuggelversteck zu Gange machten, nutzten die Zollfahnder für sich. Sie überraschten die beiden Fahrer sowie ihre drei Gehilfen beim Entladen der Schmuggelzigaretten. „Ein nicht alltägliches und interessantes Schmuggelversteck“, so die Pressesprecherin Alexandra Groenewald der Zollfahndung Stuttgart. Bei den anschließenden bundesweiten Wohnungsdurchsuchen wurden noch weitere unversteuerte Zigaretten sowie 6.000 Euro Bargeld aufgefunden. In den letzten Jahren stellten die Zollbehörden bundesweit 362 Millionen Stück unversteuerte Zigaretten sicher.(ots)