Haßloch: Pannenfahrer über Hilfe not amused

So garnicht über die herbeieilende Hilfe konnten sich ein 22-Jähriger und seine beiden Mitfahrer freuen, die mit dem Auto unter einer Unterführung in Haßloch liegengeblieben waren. Bei den Helfern handelte es sich nämlich um eine Steife der Polizeiinspektion Haßloch, und die bemerkte sogleich den starken Marihuanageruch, der aus dem Pannenfahrzeug aufstieg. Weil die drei Insassen außerdem außerdem aus verschiedenen Haushalten stammten, kassierten sie außerdem noch einen Verstoß gegen die Corona-Verordnung. (kwi)