Haßloch: Per Haftbefehl Gesuchter liegt nach Sturz vier Tage hilflos in der Wohnung

Manchmal hat ein Haftbefehl auch sein Gutes. Das beweist der Fall, den die Polizei in Haßloch berichtet. In der Absicht, einen Haftbefehl zu vollstrecken, fuhren die Beamten am Donnerstagnachmittag zur Anschrift des Gesuchten. Es habe sich allerdings schnell herausgestellt, dass sich der 63-Jährige in einer hilflosen Lage befand. Also öffnete die hinzugerufene Feuerwehr die Wohnungstür. Wie es weiter heisst, lag der Mann nach einem Sturz vier Tage hilflos in seiner Wohnung und benötigte dringend medizinische BVersorgung. Er wurde ins Krankenhaus verbracht. Der Haftbefehl wurde den Angaben zufolge fürs Erste ausgesetzt. (mho)