Hauenstein/Kaiserslautern: Fußball-Weltmeister Horst Eckel bekommt eigene Ausstellung

Die Lauterer Fußball-Legende Horst Eckel bekommt eine eigene Ausstellung. Die Schau im Pfälzischen Sportmuseum in Hauenstein dokumentiert die wichtigsten Stationen des 86-Jährigen – vom Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 in der Schweiz bis zu seinem Berufsleben als Realschullehrer in der Pfalz. Möglich wurde die Ausstellung mit dem Titel „Horst Eckel – Windhund, Weltmeister und Mensch“ vor allem durch Eckels Tochter Dagmar. Sie stellte viele Exponate zur Verfügung. Für den ehemaligen Stürmer schloss sich der weltmeisterliche Kreis 2006. Damals war er Werbebotschafter für den WM-Spielort Kaiserslautern. (mho/dpa)