Heidelberg: 1200 Menschen zu Festival für digitale Bildung erwartet

Einen Tag lang will sich die Landesregierung morgen intensiv mit der Bildung im digitalen Zeitalter beschäftigen. Das Festival für Bildung in Heidelberg eröffnet Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Auch der für Digitalisierung zuständige Innenminister Thomas Strobl (CDU) hält eine Rede. Unter anderem geht es auch um eine digitale Ethik. Kretschmann, ehemaliger Ethiklehrer, sieht keinen Widerspruch zwischen Digitalisierung und einem humanistischen Bildungsideal mit dem Ziel des mündigen Bürgers. Gerade in einer Zeit überbordender Informationen, allseitiger Verfügbarkeit von Waren und Kommunikation und entgrenzter Lebenswelten müssten junge Menschen lernen, was zu einem selbstbestimmten freien Leben befähige: Urteilskraft. Zu den Reden, Talkrunden, Vorträgen, Workshops und Gesprächsforen unter dem Motto „Bildung ist Zukunft und Zukunft ist digital“ werden 1200 Menschen erwartet. (lsw/mj)