Heidelberg: 22jähriger springt vor Polizeistreife in den Neckar

Um sich einer Polizei-Kontrolle zu entziehen, sprang ein 22-Jähriger Mann in Heidelberg kurzerhand in den Neckar. Den Angaben zufolge schwamm er auf die andere Seite, wo ihn seine Kräfte kurz vor Erreichen des Ufers verließen. Die Beamten mussten ihn daraufhin aus dem Wasser ziehen. Er wurde anschließend vom Rettungsdienst versorgt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Wie es heisst, hatte der 22-Jährige zuvor in einem Lokal in der Hauptstraße in deutlich berauschten Zustand die Gäste belästigt und wollte und auf diese losgehen. Deshalb setzte ihn das Gaststätten-Personal vor die Tür und alarmierte die Polizei. Beim Eintreffen der Streife kletterte der Mann in Höhe Neckarstaden über das Geländer und sprang in den Fluss. (mho)