Heidelberg: 23-jähriger Asylbewerber nach Suizidversuch gestorben

Mitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim:
Der 23-Jährige,der am Samstag, 30.07.2016 im Vorraum des Polizeireviers Heidelberg-Süd einen Suizidversuch unternommen hatte, ist am Samstag, 06.08.2016 in einer Klinik verstorben, ohne das
Bewusstsein nochmals erlangt zu haben.
Der tunesische Asylbewerber war vorläufig festgenommen worden, nachdem er zuvor zwei Handys und im weiteren Verlauf aus einer Wohnung zwei Laptops, einen Lautsprecher sowie einen mobilen Akku
entwendet haben soll.
Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat eine Obduktion beantragt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern derzeit noch an.