Heidelberg: 27-jähriger Mann vermisst – Polizei sucht mit Großaufgebot

Seit dem Morgen sucht die Polizei in Heidelberg mit einem Großaufgebot nach dem 27-jährigen Sergei Grefenstein. Letztmals wurde der junge Mann gestern Abend von seinem Bruder in seiner Wohnung in der Unteren Straße gesehen. Am Montagmorgen, kurz nach 3 Uhr, verständigten Angehörige das Lagezentrum des Polizeipräsidiums Mannheim und meldeten den27-Jährigen als vermisst. Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Heidelberg ist nicht ausgeschlossen, dass sich Herr Grefenstein in einer hilflosen Lage befinden könnte.

Wie es heißt, wurden bereits in der Nacht wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Vermissten eingeleitet. Die Spur führte zunächst von der Unteren Straße zur Alten Brücke, weshalb die Wasserrettung der Heidelberger Berufsfeuerwehr und die DLRG mit mehreren Booten und Tauchern angefordert wurden. Darüber hinaus sind seitdem ein Notfallseelsorgeteam sowie sechs Mann der DLRG mit zwei Mantrailer-Hunden im Einsatz.

Im Laufe des Montagvormittages seien die Suchmaßnahmen fortgesetzt worden. Gegen 12 Uhr kommt zudem ein Polizeihubschrauber zum Einsatz, der den Bereich Philosphenweg und Heiligenberg abfliegen soll. (ots/mj)

Herr Grefenstein wird wie folgt beschrieben:

Ca. 170 cm; schlank; kurze, blonde Haare, Dreitagebart; Piercing an der Unterlippe; durchlochte Ohrläppchen. Möglicherweise trägt er eine Jeans und einen weißen Kapuzenpulli.

Hinweise bitte an die Polizei unter Polizeinotruf 110 oder den Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-5555.