Heidelberg: 27-Jähriger verunglückt mit Elektro-Rollstuhl – Schwer verletzt

Der Fahrer eines elektrisch angetriebenen Krankenrollstuhls erlitt bei einem Unfall in Heidelberg schwere Verletzungen. Offensichtlich war er mit dem Gefährt viel zu schnell unterwegs. Nach Polizeiangaben habe der elektronische Tacho ein Tempo von 30 kmh angezeigt. Wie es weiter heisst, sei der 27-jährige Fahrer auf einem Rad- und Fußweg im Stadtteil Pfaffengrund mit einer Fußgängerin zusammengestoßen. Der Mann fiel aus dem Rollstuhl, stürzte eine Böschung hinab und zog sich mehrere Knochenbrüche zu. Auch die Fußgängerin musste im Krankenhaus behandelt werden. (mho)