Heidelberg: 34-Jähriger zieht bei Streit Messer

Bei einem Streit zwischen zwei Männern am frühen Donnerstagmorgen in Heidelberg-Kirchheim zog ein 34-Jähriger ein Messer. Wie die Polizei mitteilt, waren die beiden 33 und 34 Jahre alten Männer kurz nach Mitternacht in einer Asylbewerberunterkunft aus bisher unbekannten Gründen in Streit geraten. Nach Handgreiflichkeiten, griff der 34-Jährige nach einem Messer und fügte seinem Kontrahenten leichte Schnittwunden an den Unterarmen zu. Die Polizei nahm den Älteren kurze Zeit später in der Unterkunft fest. Wie es heißt, standen beide Männer zum Zeitpunkt des Streits unter Alkoholeinfluss. Gegen den 34-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (pol/sab)