Heidelberg: 70-Jähriger soll 34 Autos zerkratzt haben – 40 000 Euro Schaden

Ein 70-Jähriger soll in Heidelberg seit Dezember mindestens 34 Autos zerkratzt haben. An diesen Fahrzeugen soll er jeweils ein „Tic-Tac-Toe“ beziehungsweise „Drei gewinnt“-Spielfeld eingeritzt haben, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ob der Mann für 15 weitere Fälle verantwortlich ist, werde derzeit ermittelt. Diese Autos seien im selben Zeitraum und Gebiet zerkratzt worden. Die Polizei schätzte den Schaden aller Fälle auf mehr als 40 000 Euro. Das Motiv des Mannes war zunächst unklar. Der Polizei ging er dank einer Zeugin ins Netz: Die Frau hatte nach Polizeiangaben Mitte Februar beobachtet, wie der Mann eine Motorhaube zerkratzte und daraufhin den Notruf gewählt. Danach habe sie den Mann
verfolgt und den Beamten immer wieder dessen Standort durchgegeben. (mho/dpa)