Heidelberg: 78jähriger rast mit Auto in Garten

Ein 78 Jahre alter Autofahrer hat mit seinem Fahrzeug in Heidelberg einen Zaun durchbrochen und ist im abschüssigen Gelände auf der Beifahrerseite liegend zum Stehen gekommen. Zwischendrin streifte es einen Baum und eine Gartenhütte, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die beiden Insassen konnten sich nicht selbst aus dem Auto befreien. Die Feuerwehr musste dazu das Dach abnehmen. Beide erlitten neben einem Schock leichtere Verletzungen. Vermutlich hatte der Fahrer an dem Automatikfahrzeug das Bremspedal mit dem Gaspedal verwechselt. Der Sachschaden wird auf rund 20 000 Euro geschätzt. (mho/dpa)