Heidelberg: Abi-Streich geht in die Hose

Ein Abi-Streich von Schülern eines Gymnasiums in der Heidelberger Plöck ging gestern Abend total daneben. Die Polizei wurde am Morgen zunächst wegen eines Einbruchs zu der Schule beordert. Dort stellte sich heraus, dass bislang unbekannte Täter sich über ein Fenster des Foyers Zugang zum Schulgebäude verschafften. Anschließend suchten sie mehrere Räume auf, verteilten Notizzettel und verunreinigten das Treppenhaus sowie sämtliche Flurbereiche mit Müll und Kreide. In Büros und und der Turnhalle brachen sie Schränke auf. Während der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass es sich offenbar um einen Streich der Abiturienten gehandelt habe. Eine 17-Jährige gab sich als Verantwortliche zu erkennen und gab an, dass sie sich gegen Mitternacht mit weiteren Schülern im Schulgebäude aufgehalten habe. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. (mj)