Heidelberg: Abiturfeier auf der Neckarwiese; Bilanz 2018

Wie in jedem Jahr feierten auch in diesem Jahr die Abiturienten am Mittwoch ausgelassen den Abschluss ihrer
schriftlichen Abitur-Prüfungen auf der Neckarwiese. Obwohl wieder viel Alkohol floss, ging es entgegen der Erfahrungen aus den vergangenen Jahren deutlich entspannter zu. Insgesamt waren rund 800 Menschen – zwischen 16-17 Uhr war der Höhepunkt erreicht – auf der Neckarwiese versammelt. Durch ständiges Kommen und Gehen wurden bis zu 1200 Schüler gezählt. Diese kamen nicht nur aus Heidelberg, sondern auch aus vielen Städten und
Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises. Nach dem verzögerten Beginn der Mathe-Prüfung, kamen die ersten
Abiturienten erst gegen 14 Uhr auf die Neckarwiese. Das Gros versammelte sich ab 15 Uhr auf der „Partymeile“.Im Vergleich zu 2017 hatten die Rettungskräfte von DRK und DLRG deutlich weniger zu tun. Es mussten „nur“ zwölf Volltrunkene behandelt werden, einer von ihnen musste zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden.Die Polizei inklusive Wasserschutzpolizei mit einem Polizeiboot, die Rettungskräfte von DRK und DLRG sowie der Kommunale Ordnungsdienst waren mit insgesamt 100 Personen im Einsatz. Auf die Polizei entfielen 70 Einsatzkräfte. (ots/cal)