Heidelberg: Betrunkener Autofahrer auf A5 gefährdet andere Verkehrsteilnehmer

Ein 50-Jähriger war am Sonntagabend mit seinem Auto betrunken auf der A5 bei Heidelberg in Richtung Karlsruhe unterwegs. Ein Zeuge meldete der Polizei gegen 21 Uhr den 50-Jährigen, der mit seinem BMW in Schlangenlinien fahre und dabei mehrfach die Nebelschlussleuchte sowie Blinker und Warnblinker betätige. Wie die Polizei mitteilt, steuerte er im Baustellenbereich in Höhe Eppelheim zunächst auf die Warnbake zu und bremste erst kurz davor bis zum Stillstand ab. Nachdem er seine Fahrt fortgesetzt hatte, bremste er immer wieder stark ab und nötigte nachfolgende Autofahrer ebenfalls zu bremsen um einen Zusammenprall zu vermeiden. An der Rastanlage Hardtwald wurde der 50-Jährige von Beamten schließlich angehalten und kontrolliert. Der Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille. Zudem hatte er lediglich einen ausländischen Führerschein, obwohl er bereits seit 20 Jahren in Deutschland lebt. Die Polizei ermittel nun gegen den Mann wegen Straßenverkehrsgefährdung und des Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (pol/sab)