Heidelberg: Bewohner aus brennendem Wohnhaus geholt – drei Verletzte

Wegen eines Feuers sind mehrere Bewohner aus einem Wohnhaus in Heidelberg geholt worden. Am späten Samstagnachmittag hatte es in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses zu brennen angefangen. „Im Gebäude befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch der Bewohner der Erdgeschosswohnung, sowie zwei weitere Bewohner des Hauses im ersten Obergeschoss“, teilte die Polizei in der Nacht zu Sonntag mit. Die Feuerwehr holte die drei Bewohner aus dem Haus. Sie wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in umliegende Kliniken gebracht. Die Ermittler vermuten, dass der Herd in der Küche der Erdgeschosswohnung die Brandquelle ist. Der Schaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt. (mho/dpa)