Heidelberg: Böller in Wohung geworfen

Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Heidelberg hörten nach Polizeiangaben eine Detonation und nahmen eine leichte Erschütterung des Gebäudes wahr. Mit einer Drehleiter suchte die Feuerwehr von außen die Wohnungen nach der möglichen Ursache sowie entsprechender Auswirkungen ab, konnten dort aber nichts feststellen. Im Untergeschoss jedoch stand ein Fenster offen, die Wohnung dort war verrußt. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand, dürfte ein oder mehrere bislang unbekannte Täter einen Böller oder Sprengkörper in der Wohnung abgelegt oder dort hineingeworfen haben. Der Sachschaden lässt sich noch nicht beziffern. Die Wohnung steht derzeit leer und wird gerade renoviert. Während des Einsatzes konnten alle Bewohner in ihren Wohnungen bleiben. Es musste nicht geräumt werden. Wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt das Polizeirevier Heidelberg-Süd gegen Unbekannt. (pol / mpf)