Heidelberg: Bündnis sammelt Unterschriften gegen Umzug des Flüchtlingszentrums in die Wolfsgärten

Die Gegner der Verlagerung des Ankunftszentrums für Flüchtlinge in Heidelberg in die Wolfsgärten haben 8000 Unterschriften gesammelt. Damit sei nach Angaben der Organisatoren eine wichtige Hürde für die Zulässigkeit eine Bürgerentscheids erreicht. Um eventuell ungültige Unterschriften auszugleichen, will das Bündnis insgesamt 10.000 sammeln. Am 9. November soll die Petition der Stadt übergeben werden. Derzeit befindet sich das Ankunftszentrum im Patrick-Henry-Village. Weil die Stadt die ehemalige US-Siedlung für sich reklamiert, will sie dem Land als Ausweichstandort das Heidelberger Areal „Wolfsgärten“ am Rande von Wieblingen anbieten. (mj)