Heidelberg: Bus-Fahrgast von Unbekannten zusammengeschlagen

In Heidelberg wurde ein Busfahrgast von einer Gruppe junger Männer zusammengeschlagen. Der 35-jährige war laut Polizei mit seiner Partnerin am Mittwochnachmittag in einem Bus der Linie 33 unterwegs. Als die Frau mit einem KInderwagen an der Haltestelle Rohrbach-Süd ausausteigen wolte, drängten sich die Unbekannten an ihr vorbei in den Bus. Ihre Beschwerde darüber wurde
sinngemäß mit einem „du brauchst wohl eine aufs Maul“ quittiert. Als sich daraufhin der Partner der Frau einschaltete, bekam er unvermittelt von einem aus der Gruppe mehrere Schläge ins Gesicht. Als er zu Boden stürzte, traten alle aus der Gruppe mehrfach auf ihn ein. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung; möglicherweise stiegen sie in einen weiteren Linienbus ein.
Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise auf die Tätergruppierung geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier HD-Süd, Tel.: 06221/3418-0 in Verbindung zu setzen.(mf)