Heidelberg: Drei Verletzte bei nächtlicher Schlägerei

Bei dem Streit an einer Haltestelle waren zwei Gruppen von etwa zehn Personen beteiligt. Wie die Polizei mitteilte, schlugen und traten die Männer aufeinander ein. Dabei wurde ein 21-Jähriger schwer und ein 27 Jahrer alter Mann leicht verletzt. Zwei Zeugen schafften es, die Streithähne voneinander zu trennen. Daraufhin verließ die größere Gruppen den Ort. Ein Mann aus der verbliebenen Gruppe griff einen der Zeugen mit einer Schere an. Der 44-Jährige wurde leicht verletzt. Die Polizei konnte Schlimmeres verhindern. Denn die größere Gruppe kehrte mit Eisenstangen bewaffnet zurück, flüchtete allerdings, als die Beamten eintrafen. Die Beamten nahmen einen alkoholisierten Verdächtigen fest. Der Mann kam wenig später wieder frei. Warum es zu dem Streit kam, ist bislang unklar. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung in drei Fällen. dpa/aha)