Heidelberg: Ehemaliges Gefängnis wird zur Theaterbühne

Ein ehemaliges Gefängnis in Heidelberg wird zum Spielort für Theateraufführungen. In der neuen Spielzeit nutzt
das Theater und Orchester Heidelberg die frühere Haftanstalt „Fauler Pelz“ als Spielort. Das teilten Intendant Holger Schultze und Schauspieldramaturg Jürgen Popig in Heidelberg mit. Das 1848 erbaute Haus wurde zuletzt als Frauengefängnis genutzt und war bis 2015 in Betrieb.
Die Theatermacher planen an zwei Wochenenden (26. und 27. November sowie 3. und 4. Dezember) jeweils eine 32 Stunden lange Aufführung namens „In deinem Pelz“. Gezeigt wird es von acht Schauspielern, die im Schichtbetrieb arbeiten. Wie Intendant Holger Schultze am Freitag sagte, erhalten die Besucher im Abstand von fünf Minuten einzeln
Zutritt in das Gefängnis.
„Es wird kein Theaterstück im üblichen Sinne gezeigt. Vielmehr geht es darum, intensive Begegnungen zwischen Schauspielern und Besuchern zu gestalten.“ Dazu eigne sich die beklemmende Atmosphäre in den Zellen und auf den Gängen des denkmalgeschützten Gefängnisses besonders gut. Insgesamt verkauft das Theater und Orchester
Heidelberg 700 Eintrittskarten. Der Vorverkauf hat am Donnerstag begonnen. dpa/feh