Heidelberg: Enkeltrick „erfolgreich“ – 80-jährige Frau um 20.000.- Euro betrogen

Eine 80-jährige Frau wurde von Betrügern in Heidelberg um 20.000 Euro betrogen. Wie die Polizei mitteilt, wollte sie ihre Enkelin unterstützen, die zur Abwicklung eines Verkehrsunfalls das Geld benötige. Die Oma übergab im Laufe des Freitagvormittages einem „Anwalt“ vor ihrem Haus im Erlenweg den
Betrag. Allerdings war die Enkelin, die angerufen hatte, nicht echt, genauso wenig wie der Anwalt, der das Geld abholte. Als am Freitagnachmittag weitere Anrufe der angeblichen Enkelin bei der Seniorin eingingen, die die Forderung auf 70.000.- Euro hochschraubte, wurde die 80-Jährige stutzig und verständigte ihre Tochter. Dadurch flog der Schwindel auf und sie verständigte die Polizei. (pol/asc)