Heidelberg/Leimen: Pferd und Kamele auf der Straße

Drei Kamele haben mit einem Spaziergang über die Bundesstraße einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Tiere waren aus einem nahe gelegenen Zirkus in Leimen entwischt, wie die Polizei mitteilte. Ein Autofahrer hatte sie in der Nacht auf Samstag entdeckt und den Notruf gewählt. Als die Beamten zum Einsatzort kamen, hatten mehrere Menschen die Kamele bereits eingekesselt. Gemeinsam wurden die Kamele in Richtung ihres Geheges begleitet. Zirkusmitarbeiter eilten dem Tross entgegen und nahmen die Ausreißer entgegen.

Am Freitagabend hatte bereits ein Pferd in Heidelberg für ungewöhnliche Verhältnisse auf der Speyerer Straße gesorgt (Foto). Dort war das entlaufene Tier gegen 18 Uhr unterwegs. Es kam aus Richtung Kirchheim, drehte vor der Feuerwache und lief dann wieder zurück Richtung Autobahn, so ein RNF-Reporter. Die Autofahrer verhielten sich offenbar vorbildlich. Die Polizei sperrte die Straße, damit das Pferd eingefangen werden konnte. Das Tier überstand seinen Ausflug unverletzt und wurde der Halterin übergeben. Ein Zusammenhang zwischen den tierischen Ausflügen in die „freie Wildbahn“ besteht nicht, so die Polizei. (wg/dpa/Foto: Priebe)