Heidelberg: Ermittlungserfolg bei Einbruchsserie

Die Kriminalpolizei Heidelberg hat eine Einbruchsserie in Sinsheim aufgeklärt und den mutmaßlichen Täter hinter Gitter gebracht. Dem 49-jährigen Bulgaren wird vorgeworfen, zwischen dem 14. Oktober und dem 21. Oktober in fünf Sinsheimer Anwesen eingedrungen zu sein und Schaden von rund 20.000 Euro verursacht zu haben. Vergangenen Donnerstag nahmen die Ermittler den Mannheim am Sinsheimer Bahnhof fest, er hatte ein gestohlenes Fahrrad und einen Rucksack mit Einbruchwerkzeug und Diebesgut bei sich. Der Bulgare hat Teile der Tat gestanden, er sitzt derzeit in Untersuchungshaft.