Heidelberg: Erregung öffentlichen Ärgernisses in der Straßenbahn – Verdächtiger ermittelt

Ein 77-jähriger Mann steht im Verdacht, in der Heidelberger Linie 5 Fahrgäste sexuell belästigt zu haben. Er soll in den vergangenen Tagen mehrfach gegenüber Frauen sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Der Polizei lagen den Angaben zufolge fünf  Anzeigen vor. Streifen-Beamtinnen hätten den Verdächtigen aufgrund der Zeugenbeschreibungen identifizieren können. Der Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis habe die Vorwürfe bestritten. Er kam wieder auf freien Fuß. (mho)