Heidelberg: Erste virtuelle Hauptversammlung von Heideldruck

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat heute ihre erste virtuelle Hauptversammlung zum Geschäftsjahr 2019/2020 abgehalten, Rund 34 Prozent des Grundkapitals war dabei laut Heideldruck vertreten. Der Vorstand erläuterte die Strategie des Unternehmens sowie die Bilanzzahlen des vergangenen Geschäftsjahres. Bei einem um sechs Prozent auf 2,34 Milliarden Euro gesunkenen Umsatz lag das Nachsteuerergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr bei minus 343 Millionen Euro. Der klare Fokus der Strategie auf die Steigerung der Profitabilität des Unternehmens durch die Konzentration auf bestimmte Märkte, vor allem China. Im Anschluss an die Hauptversammlung wurde Dr. Martin Sonnenschein bis 2025 als Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt. (Heideldruck/mj)