Heidelberg: Fahndung nach Zeppelindiebstahl führt zu Verkehrsunfall

Ein von einer Partei zu Werbezwecken mitgeführter Zeppelin wurde in der Nacht in der Heidelberger Altstadt gestohlen Eine Polizeistreife fahmdete nach dem etwa vier Meter langen Helium-Ballon. Auf den Neckarstaden
entdeckten die Polizisten drei betrunkene Männer mit dem Zeppelin. Der Streifenwagen hielt sofort an und schaltete das Blaulicht ein. Der dahinter fahrende Taxifahrer bremste, ein weiterer Taxifahrer erkannte die
Situation zu spät und fuhr dem stehenden Taxi auf. Dieses wurde dann auf den Streifenwagen aufgeschoben. Es entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro. Trotzdem gelang es den Beamten die drei alkoholisierten
Diebe, 29-, 30- und 31 Jahre alt, zu stellen und den Zeppelin im Wert von ca. 1000 Euro seinen Besitzern  auszuhändigen.(pol/mf)