Heidelberg: Fahrzeugführer erliegt medizinischem Notfall

Der am Samstagnachmittag auf der A656 verletzte Mann erlag seinen Verletzungen. Der  70-Jähriger sackte hinter dem Steuer zusammen, als er mit seinem Gespann in Richtung Mannheim unterwegs war. Wie es heißt, gleitete der Sprinter mit
Anhänger zunächst nach links gegen eine Betonleitwand, um danach ungelenkt langsam nach rechts über die Fahrbahn zu driften. Dort streifte er einen auf dem Standstreifen stehenden Audi, bevor er nach rund 250 Meter zum Stehen kam. Ersthelfer versuchten noch den 70 Jahre alten Mann zu reanimieren, jedoch erfolglos. Ein im Audi sitzendes Kind wurde leicht verletzt. Bis die Unfallstelle am Nachmittag komplett geräumt war, konnte der Verkehr einspurig die Stelle
passieren. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 15.000 Euro beziffert. (ots/cal)