Heidelberg: Falscher Polizist erhält Bewährungsstrafe

Der Organisator von Trickbetrügereien hat eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren erhalten. Der 27-Jährige war des gewerbsmäßigen Bandenbetrugs angeklagt. Er hatte es vor allem auf das Vermögen ältere Menschen abgesehen. Damit entsprach das Landgericht Heidelberg genau der Forderung der Anklage. Auf den Strafrahmen hatten sich zuvor Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung verständigt, wie das Gericht mitteilte. Laut Anklage gehörte der Verurteilte zu einer aus dem Ausland operierenden Gruppierung, deren Mitglieder sich als Polizeibeamte Zugang den Wohnungen von Senioren verschaffen wollten. (dpa/kwi)