Heidelberg: Gemeinderat befasst sich erneut mit Sperrzeiten in der Altstadt – Berufung gegen Urteil des Verwaltungsgerichtes?

Der jahrelange Streit um den Lärm in der Heidelberger Altstadt geht vermutlich in eine neue Runde. Beobachter erwarten, dass der neu gewählte Gemeinderat bei seiner ersten Sitzung heute abend für eine Berufung gegen das Urteil zugunsten lärmgeplagter Anwohner votiert. Das Verwaltungsgericht Karlsruhe sprach sich im August für bindende Sperrzeiten für die Gastronomie aus. Und zwar deutlich früher als bisher, nämlich ab 24 Uhr unter der Woche und ab 2.30 Uhr am Wochenende. Damit sollte den Klägern – rund 30 Anwohner der Altstadt – eine Nachtruhe von mindestens sechs Stunden gewährt werden. In der Altstadt befinden sich rund 170 gastronomische Betriebe. Das Urteil ist jedoch vielen Gemeinderäten ein Dorn im Auge. Sie sehen ihre Stadt und das pulsierende Nachtleben bedroht. Zudem werden erhebliche Umsatzeinbußen der rund 170 gastronomischen Betriebe in der Altstadt befürchtet. Wir berichten morgen in RNF-Life ausführlich über die Entscheidung im Gemeinderat. (mho/dpa)