Heidelberg: Gemeinderat beschließt Haushalt für 2019/2020

Mit großer Mehrheit hat der Heidelberger Gemeinderat gestern den Doppelhaushalt für die Jahre 2019 und 2020 beschlossen. Die Neuverschuldung wird sich durch Ergänzungen gegenüber dem ursprünglichen Vorschlag der Verwaltung deutlich von 12,7 Millionen Euro auf voraussichtlich 38 Millionen Euro bis Ende 2020 erhöhen, so Finanzbürgermeister Hans-Jürgen Heiß. Ein Schwerpunkt im Haushalt liegt laut Stadt bei Kindern und Jugendlichen: Die Stadt wendet 2019 etwa 121 Millionen Euro und 2020 rund 129 Millionen Euro für sie auf – das entspricht jedem fünften Euro. Ein weiterer Schwerpunkt bei den Investitionen liegt mit 53 Millionen Euro in der Stärkung der Infrastruktur. Der neue Doppelhaushalt sieht für den Ergebnishaushalt für 2019 Aufwendungen in Höhe von 652 Millionen Euro und für 2020 in Höhe von 668 Millionen Euro vor. Die Einnahmen sind mit 663 Millionen Euro im Jahr 2019 und 657 Millionen Euro im Jahr 2020 angesetzt. Der neue Doppelhaushalt tritt nach Genehmigung durch das Regierungspräsidium Karlsruhe voraussichtlich im März 2019 in Kraft. (HD/mj) (Bild: Archiv)