Heidelberg: Glimmende Zigaretten-Kippe Ursache für Brand in Altstadt

Eine Zigarettenkippe löste nach den Ermittlungen der Polizei den Brand in der Heidelberger Altstadt aus. Wie berichtet, brach das Feuer in der Nacht auf Mittwoch aus. 45 Menschen mussten ihre Wohnungen am Marktplatz verlassen. Zwei Appartements seien derzeit nicht bewohnbar. Alle anderen Betroffenen konnten nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Unterkünfte zurückkehren. Den Schaden schätzt die Polizei auf 200 000 Euro. Weil die Zigarettenkippe im Hinterhof der Gaststätte nicht richtig ausgedrückt wurde, ermittelt die Polizei nun gegen eine 28-jährige Raucherin wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. (mho)