Heidelberg: HeidelbergCement startet mit deutlichem Umsatzplus

Eine weiterhin gute Nachfrage in den USA und Großbritannien haben beim Baustoffkonzern die Geschäfte im Auftaktquartal angekurbelt. Zudem sorgten ein schwächerer Euro und niedrigere Energiepreise für Rückenwind. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte in den ersten
drei Monaten um 46 Prozent auf 299 Millionen Euro zu, wie das im Dax notierte Unternehmen am Donnerstag vor Beginn der Hauptversammlung mitteilte. Unter dem Strich blieb jedoch ein Verlust von 123 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte um 12 Prozent auf gut 2,8 Milliarden Euro. (dpa)