Heidelberg: Heidelberger Druck peilt moderates Umsatz- und Gewinnplus an

Der Maschinenbauer Heidelberger Druckmaschinen will im laufenden Geschäftsjahr die ersten Früchte des  Konzernumbaus ernten. Dank des Wachstums im Digitalgeschäft sollen Umsatz und Gewinn in den zwölf Monaten bis Ende März 2019 moderat steigen, wie das im SDax gelistete Unternehmen mitteilte. 2017/18 waren beide Werte – wie bereits bekannt – zurückgegangen. Der Umsatz fiel um vier Prozent auf 2,42 Milliarden Euro und der Gewinn ging von 36 auf 14 Millionen Euro zurück. Mit der Prognose für das laufende Geschäftsjahr könnte der Koenig & Bauer-Konkurrent die Investoren enttäuschen. Die von Bloomberg befragten Experten rechnen bisher im Schnitt beim Gewinn mit einem
deutlichen Anstieg auf mehr als 50 Millionen Euro. Beim Umsatz haben sie bisher ein Plus von knapp fünf Prozent auf 2,54 Milliarden Euro auf dem Zettel. Mittelfristig will Konzernchef Rainer Hundsdörfer den Umsatz auf rund 3 Milliarden Euro steigern. Der Gewinn soll auf mehr als 100 Millionen Euro steigen. (dpa/sab)