Heidelberg: Heidelcement investiert 75 Millionen

Heidelberger Zement will die Firmenzentrale in der Berliner Straße um- und ausbauen. Dafür sollen 75 Millionen Euro investiert werden. Zunächst galt der Dax- Konzern als Interessent für das freiwerdende Gelände von Heideldruck in Bahnhofsnähe. Die Hauptverwaltung des Druckmaschinenherstellers zieht zur Zeit nach Wiesloch um. Allerdings wurden als Grund für den Umzug auch hohe Sanierungskosten genannt. Bernhard Scheifele, Vorstandschef von Heidelzement begründet den Verzicht auf den Kauf des Heideldruck-Areals jedoch mehr mit weichen Faktoren wie der Nähe zum Neckar.(vh)