Heidelberg: Hitzewelle setzt Zoo finanziell stark zu

Die lang anhaltende Hitzewelle hat auch dem Heidelberger Zoo stark zugesetzt. Die Besucherzahlen sind während des Sommers um 20 Prozent zurückgegangen. In den Monaten Juni, Juli und August kam es nach Auskunft des Zoodirektors Dr. Klaus Wünnemann zu erheblichen fianziellen Einbußen. Man müsse nun überlegen, ob man die für die kommende Saison geplanten Investitionen überhaupt durchführen könne. Durch die Hitze und Trockenheit kam es auch zu zusätzlichen Kosten. Beispielsweise mussten Bepflanzungen ersetzt werden. feh