Heidelberg: Hochhaus wegen Tiefgaragenbrands evakuiert – Mehrere Autos zerstört – Ursache möglicherweise Silvesterfeuerwerk

Wegen eines Feuers in einer Tiefgarage ist im Heidelberger Stadtteil Emmertsgrund in der Silvesternacht ein Hochhaus evakuiert worden. Die Menschen kamen vorübergehend in Bussen unter, die die Rhein-Neckar Verkehr-Gesellschaft (RNV) zur Verfügung stellte. Nachdem ein Statiker die Brandstelle begutachtet hatte, konnten nach Polizeiangaben alle Menschen wieder zurück in ihre Wohnungen. Die Brandursache sei noch unklar, sagte eine Sprecherin, Silvesterfeuerwerk sei eine mögliche Ursache. Sechs Autos standen demnach in der Tiefgarage, mehrere wurden nach Polizeiangaben völlig zerstört. Die Garage sei so stark beschädigt worden, dass sie einsturzgefährdet ist und zunächst nicht mehr genutzt werden darf. Schäden traten besonders an der Garagendecke auf. Während des Brandes herrschten dort Temperaturen zwischen 800 und 1.000 Grad Celsius. Die Schadenshöhe ist bislang nicht genau beziffert, liegt aber ersten Schätzungen zufolge bei mindestens 100.000 Euro. (dpa/rk/Bilder: Priebe)