Heidelberg: Identität des Messer-Mannes weiter unklar

Nach Polizeischüssen auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Heidelberg ermitteln die Behörden weiter zu den Hintergründen. Motiv und Identität des Verletzten sind noch unklar, teilte die Polizei mit. Der Mann wird ärztlich behandelt. Die Ermittler hoffen, bei einer Befragung weitere Einzelheiten zu dem Fall zu erfahren. Außerdem untersuchen die Ermittler den Schusswaffengebrauch, wie bei jedem Ereignis solcher Art. Der Mann mit mitteleuropäischem Aussehen war am Sonntag auf der Montpellier-Brücke in Heidelberg mit dem Messer auf die Beamten losgegangen und mit einem Schuss ins Bein außer Gefecht gesetzt worden. Er kam ins Krankenhaus. /nih