Heidelberg: „Inocybe heidelbergensis“ – 62-jährige Hobby-Pilzforscherin entdeckt neue Gattung

Eine Hobby-Pilzforscherin aus Heidelberg hat einen neuen Pilz entdeckt und ihn „Inocybe heidelbergensis“ getauft. Es handle sich um eine neue Art aus der gattung der Risspilze. Auf Entdeckungstour im Gebiet der Sandgrube Mauer habe sie den bis zu fünf Zentimeter hohen Lamellenpilz mit hellbrauner Kappe gefunden, teilte die 62-Jährige mit. Ihren Angaben zufolge ist der Heidelberg-Risspilz die 14. vion ihr entdeckte neue Art. Ob er wie die meisten Exemplare der Gattung giftig ist, sei noch unklar. (mho/dpa)