Heidelberg: Land steckt zweistelligen Millionenbetrag in Sanierung von Uni-Instituten

Das Land Baden-Württemberg investierte knapp 17 Millionen Euro in die Sanierung von Pharmazie und Pharmakologie der Uni Heidelberg. Das Gebäude aus den 1970er Jahren wurde den Angaben zufolge in den vergangenen drei Jahren im laufenden Betrieb auf Vordermann gebracht. Es bietet unter anderem Praktikumsplätze für 150 Studenten. Ein weiterer Millionenbetrag floss in Fertigstellung und Erweiterung des 5. Obergeschosses des Zentrums für Molekulare Biologie, ebenfalls im Neuenheimer Feld. Es wird am 15. Februar seiner Bestimmung übergeben. (mho)