Heidelberg: Lautenschläger-Forschungspreis geht an die Hirnforscherin Hanna Monyer

Die Heidelberger Neuro-Biologin Professor Hannah Monyer erhält den Lautenschläger-Forschungspreis. Er wird am 7. Mai in einer virtuellen Veranstaltung übergeben. Die 63-jährige Wissenschaftlerin nimmt die mit 250 000 Euro dotierte Auszeichnung für ihre Hirnforschung entgegen. Wie die Universität Heidelberg weiter mitteilt, geht der Preis für Nachwuchsforscher an den Junior-Professor Felix Joos. Er zählt den Angaben zufolge international zu den vielversprechendsten Talenten auf den Gebieten der theoretischen Informatik und der diskreten Mathematik. Der Nachwuchspreis ist mit 25 000 Euro dotiert. Der Heidelberger MLP-Gründer Manfred Lautenschläger rief den Forschungspreis vor 20 Jahren ins Leben. Er wird alle zwei Jahre für besondere Leistungen in der Spitzenforschung vergeben. (mho)