Heidelberg: Lautenschläger sagt im Fürniß-Prozess aus

Im Prozess gegen den früherern Wieslocher Oberbürgermeister Wolfgang Fürniß sagte heute auch Manfred Lautenschläger als Zeuge aus. „Der hat einen Schuss“, sagte der 76-jährige MLP-Aufsichtsrat vor dem Heidelberger Landgericht. Fürniß habe ihn im Sommer 2013 um ein Darlehen über 25.000 Euro gebeten, berichtete Lautenschläger. Er sei todkrank und brauche das Geld dringend für eine Behandlung in den USA. Fürniß zahlte das Geld nicht wie versprochen zurück. Der 70-jährige soll Bekannte und Freunde um rund eine halbe Million Euro geschädigt haben. (mf)