Heidelberg: Mann verliert Bein bei Zugunfall

Bei einem Unfall am Heidelberger Hauptbahnhof wurde ein Mann gestern nachmittag lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilt, fiel der 40 Jährige plötzlich auf die Gleise. Ein einfahrender Zug trennte ihm ein Bein ab. Er wurde notoperiert. Die Beamten schließt nicht aus, dass der Mann alkoholisiert war. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen noch.