Heidelberg: Marbacher Schillerpreis für Sasa Stanisic

Dem in Heidelberg aufgewachsenen Autor Sasa Stanisic wird eine weitere renommierte Auszeichnung zuteil. Der 43-Jährige darf den mit 10 000 Euro dotierten Schillerpreis der Stadt Marbach entgegennehmen. Der im ehemaligen Jugoslawien geborene Schriftsteller habe sich „erfindungsreich und virtuos“ mit Macht und Herrschaft, Krieg und Revolution sowie dem Kampf um individuelle Freiheit befasst, heisst es zur Begründung. Für sein autobiografisches Werk „Herkunft“ erhielt er bereits 2019 den Deutschen Buchpreis. Stanisic kam als 14-Jähriger mit seinen Eltern nach Heidelberg. Er ging hier zur Schule und absolvierte sein Universitäts-Studium. Der Schriftsteller lebt mittlerweile in Hamburg. (mho/dpa)