Heidelberg: Marihuana im Fernreisebus

In einem Fernreisebus wurden am Sonntagabend am Heidelberger Hauptbahnhof über 100 Gramm Marihuana gefunden. Reisende hatten sich beim Busfahrer über den typischen Geruch des Betäubungsmittels beschwert, worauf dieser die Polizei verständigte. Bei einer anschließenden Kontrolle durch Beamte des Polizeireviers Heidelberg-Mitte und der Bundespolizei wurden zwei junge Männer, 21 und 25 Jahre, festgestellt, von denen der Geruch ausging. Bei dem 25-Jährigen fand man eine Wage, die üblicherweise zum Abwiegen des Betäubungsmittels genutzt wird. Vor dem Sitz der Männer fanden die Beamten eine Plastiktüte mit rund 140 Gramm Marihuana. Sie wurden festgenommen, ihre Wohnungen in Heidelberg wurden durchsucht, wobei lediglich kleinere Mengen Betäubungsmittel aufgefunden werden konnten. Die Männer wurden belehrt und anschließend entlassen. Ob ihnen das aufgefundene Marihuana gehörte, ist Gegenstand der Ermittlungen des Polizeireviers Heidelberg-Süd. (Polizei Mannheim)