Heidelberg: Max-Plank-Institut an Entdeckung beteiligt

Wissenschaftler des Heidelberger Max-Plank-Instituts für Astronomie sind an der Entdeckung zweier Planeten, die auf den ersten Blick der Erde sehr ähnlich sind, beteiligt. Die Wissenschaftlerin Lisa Kaltenegger berechnete wie die Atmosphären der Exoplaneten aussehen könnten. Das Weltraumteleskop „Kepler“ hat außerhalb unseres Sonnensystems die Planeten aufgespürt, berichtet das Astronomenteam unter der Leitung der NASA. Der Radius der beiden neu entdeckten Himmelskörper ist etwa 1,5 mal so groß wie die Erde und aufgrund ihrer Lage sei flüssiges Wasser auf ihnen möglich. (cag)