Heidelberg: Mit über 2,3 Promille entgegenkommendes Auto gestreift – drei Verletzte

Mit über 2,3 Promille verursachte ein 41-jähriger Autofahrer am Montag gegen 21 Uhr im Chaisenweg im Raum  Königstuhl einen Verkehrsunfall. Dabei wurden insgesamt drei Beteiligte leicht verletzt. Der 41-Jährige war talwärts unterwegs, als er alkoholbedingt nach links auf die Gegenfahrbahn geriet und dabei den VW-Golf eines entgegenkommenden 23-Jährigen streifte. Nachdem es dem Fahrer mühsam gelungen war, sein Auto zum Stillstand zu bringen, stieg er beim Eintreffen der Polizei aus und legte sich neben das Auto. Dabei rollte er die Böschung hinab und zog sich  Schürfwunden zu. Er wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik eingeliefert, dort entnahm ein Arzt auch eine Blutprobe. Der Fuhrerschein des Mannes wurde sichergestellt. Der 23-jährige  VW-Fahrer und sein gleichaltriger Beifahrer wurden ebenfalls leicht  verletzt und mit einem Krankenwagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. An den beiden Autos entstand Sachschaden von rund 6.000 Euro. (ots/mj)