Heidelberg: Nach Sprung in Neckar vermisster 33-Jähriger tot aufgefunden

Der 33-jährige amerikanische Staatsangehörige, der seit vergangenem Donnerstag nach einem Sprung in den Neckar  vermisst war, wurde am Dienstagmorgen gegen 7.20 Uhr an der Schleuse Schwabenheim am dortigen Kraftwerk tot im Neckar aufgefunden. Der  33-Jährige konnte von der Kriminalpolizei zweifelsfrei identifiziert werden, es ergaben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Der Mann war am vergangenen Donnerstag kurz nach 13 Uhr vom Wehrsteg zwischen den Stadtteilen Neuenheim und Bergheim aus ca. 6 – 7 Metern Höhe in den Neckarkanal gesprungen, war kurz aufgetaucht und dann untergegangen. Versuche seiner Begleiter ihm zu helfen waren fehlgeschlagen. Eine anschließende groß angelegte Suchaktion hatte ergebnislos abgebrochen werden müssen.(ots)