Heidelberg: Nacht zum 1. Mai auf ruhig und friedlich

Trotz des einsetzenden Regens machten sich am Samstagabend rund 2000 Menschen auf den Weg zum Heiligenberg, um die
Nacht zum 1. Mai in der Thingstätte zu verbringen. Wohl aufgrund der Witterung verließen viele Besucher die Örtlichkeit schnell wieder. Ärzte und Sanitäter mussten nur einen Leichtverletzten behandeln, ansonsten verliefen der Abend und die Nacht ruhig und friedlich. Die Wasserschutzpolizei und die DLRG waren mit mehreren Booten im Einsatz, um die Neckarwiese in Heidelberg zu sichern, wo sich erfahrungsgemäß in der Nacht zum 1. Mai ebenfalls viele Menschen treffen. Witterungsbedingt kamen nur wenige Menschen zusammen. Auch hier blieb es demnach ruhig und friedlich.(pol)